Startseite · Kontakt · English    Google Plus Twitter Facebook
04. Mai 2016

Die Israelitische Gemeinde in Europa am Scheideweg? Zwischen wachsendem Antisemitismus und Alija

Yehoshua Chmiel, Vizepräsident der Israelitischen Kultusgemeinde München a.D. und Gründer von Am Echad e.V.

Am 11. Januar 2015, kurz nach den Terroranschlägen von Paris, rief der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu die europäischen Juden zur Auswanderung nach Israel auf. Gezielte Angriffe auf jüdische Einrichtungen haben die israelitische Gemeinde in Frankreich und Europa weiter verunsichert. Auch in Deutschland nimmt der Antisemitismus zu und die Zahl der Auswanderer steigt. Zur gleichen Zeit zieht es junge Israelis nach Berlin und europäische Pässe sind in Israel weiterhin ein begehrtes Gut.

Am 4. Mai wird Yehoshua Chmiel über die Zukunft der israelitischen Gemeinde in Europa referieren.